Wählen Sie den Suchtyp aus.
  • Website
  • Web
Search

Als einer der ersten schweizerischen Tierschutzvereine haben wir uns über die Landesgrenzen hinaus dort eingesetzt, wo das Tierleid am grössten ist. So waren wir von 1988 bis 1998 massgeblich am Kastrationszentrum von Frau Dr. Dorothea Friz in Castelvolturno bei Neapel beteiligt, weitere entsprechende Projekte haben wir mitfinanziert (La Stampa, Lugano, Varese-Laveno-Mombello, Malaga, Süditalien, Algarve - um nur einige zu nennen) und so haben tausende von obdachlosen Tieren eine Chance zum Überleben erhalten.

 

Bis 1998 haben wir Hunde und Katzen an privaten Pflegeplätzen finanziert, bis für sie ein neues Zuhause gefunden worden ist. Dann hat eine Gönnerin unsere seriöse Arbeit belohnt und uns 40 Jahre nach der Gründung des Vereins die Übernahme und Modernisierung des Tierheims Rosenberg in Winterthur ermöglicht. Schon vorher ist das Katzenheim Chatzenchörbli in Oberembrach entstanden, welches inzwischen in die Nähe von Frauenfeld umgezogen ist.

 

Da das Tierheim nicht selbst tragend ist, sind wir auf Mitgliederbeiträge, Spenden und Legate angewiesen und bedanken uns für alle Zuwendungen (PC-Konto 80-53437-5). Kontaktieren Sie die Präsidentin für allgemeine Auskünfte oder bei Fragen zu Mitgliedschaften, Spenden und Vermächtnissen.